Ausbildung im Hotelfach? 7 Gründe dafür!

Anja Eigen von #hierwillicharbeiten hat einen tollen Gastbeitrag über die Vorteile einer Ausbildung in der Hotellerie verfasst.

Lest selbst:

Warum du nach deinem Schulabschluss eine Ausbildung im Hotelfach anstreben solltest? Hier findest du meine sieben Top-Gründe!

1. Du erlangst Schlüssel-Qualifikationen

Social Skills, interkulturelle Kommunikation, Sprachen, Teamfähigkeit – das sind neben dem fachlichen Know-how wichtige Fähigkeiten, die du ganz nebenbei und vom ersten Tag an „on the Job“ erwirbst und die dir nicht nur im Beruf, sondern in allen Lebensbereichen weiterhelfen. Kein Wunder, dass ausgebildete Hotelfachleute auch in anderen Branchen begehrte Mitarbeiter sind. #learnforlife

2. Die Hotellerie ermöglicht Traumkarrieren

Während deiner Ausbildung lernst du in nur einem Unternehmen die unterschiedlichsten Bereiche – und damit auch deine Stärken – kennen. Was macht dir am meisten Spaß, wo siehst du dich? Auf der Etage, an der Rezeption oder Reservierung, im Verkauf, Restaurant, Bankett oder in der Verwaltung? Wenn du weißt, was dir liegt, kannst du dich und deine Talente optimal entfalten und rasch Karriere bis hin zum Hoteldirektor machen. Oder dich mit einem eigenen Betrieb im Gastgewerbe selbstständig machen. Oder dich spezialisieren – im Sales oder F&B oder Revenue Management zum Beispiel. Welche andere Branche bietet dir solche fantastischen Möglichkeiten? #karrierechancen

3. Spaß im Job

Zusammenarbeiten und gemeinsam große Projekte rocken – das macht Spaß und schweißt zusammen. Arbeiten im Hotel fühlt sich oft sehr familiär an. Nicht selten sind Hotels auch Familienbetriebe. Hier hält man zusammen, hilft einander und hat einfach Spaß bei der Arbeit. In einem Hotel passiert jeden Tag so viel. Es wird nie langweilig und es gibt eigentlich auch immer was zu lachen! #funatwork

4. Coole Kollegen

Die meisten Leute in der Hotellerie sind offen und kommunikativ, die Stimmung in den Teams ist gut. Wer in der Hotellerie arbeitet, ist nun einmal gerne mit anderen Menschen zusammen und bereitet ihnen eine gute Zeit. Das überträgt sich auf das Arbeitsklima! #hotellerierockt

5. Die Welt steht dir offen

Wer in Deutschland eine Ausbildung im Hotelfach abgeschlossen hat, ist weltweit ein gern gesehener Mitarbeiter. Wenn dich also das Fernweh packt und du einen Auslandsaufenthalt erwägst, dann ist eine Ausbildung in der Hotellerie die beste Basis für den Sprung ins Ausland. Aber auch wenn du lieber dort bleiben willst, wo du herkommst: Du hast alle Möglichkeiten der Welt, denn gute Leute sind gefragt wie nie! Und: Hotels gibt es überall. #workandtravel

6. Deine Zukunft ist gesichert

Die Hotellerie boomt. Hotels werden immer gebraucht. Deutschland ist als touristische Destination gefragt wie nie. Sorgen um deine Zukunft brauchst du dir in dieser Branche wirklich nicht machen. #jobsmitzukunft

7. Azubis mehr als willkommen

Weil in Zeiten des Fachkräftemangels Azubis händeringend gesucht werden, wird heute seeehr viel für sie getan. Die meisten Betriebe sind bemüht, dir eine Top-Ausbildung zu ermöglichen, auch weil sie ein Interesse daran haben, ihre gut ausgebildeten Azubis später zu übernehmen. #lehrjahresindherrenjahre

Was Hotelbetriebe ihren Auszubildenden heute bieten, erzähle ich dir demnächst in einem weiteren Blogpost auf www.hierwillicharbeiten.de #staytuned

Anja Eigen, Projektleiterin #hierwillicharbeiten & Hospitality HR Award bei der Deutschen Hotelakademie (DHA) und PR-Beraterin.